Rufen Sie uns an +49 6195 975345

Burnout - Symptome, Prävention und Behandlung

Vorgehensweise bei Burnout

Die Symptome eines Burnout sind sehr vielfältig. Zusammenfassend handelt es sich dabei um einen Zustand körperlicher, geistiger und emotionaler Erschöpfung. Von Burnout wird i.d.R. dann ausgegangen, wenn verschiedene Symptome aus den drei genannten Bereichen über einen längeren Zeitraum auftreten.

Dabei hängen diese drei Bereiche untrennbar zusammen. So führen z.B. emotionale Erschöpfungszustände früher oder später zur körperlichen und geistigen Erschöpfung.

Für die Behandlung des Burnout-Syndroms existiert eine Vielzahl von Therapieansätzen, überwiegend aus psychologischen Bereichen. Als größtes Problem für den Betroffenen stellt sich hierbei die Langfristigkeit dieser Ansätze dar. Eine klassische Psychotherapie kann sich durchaus über mehrere Jahre erstrecken. Auch eine Änderung der belastenden Lebensumstände oder gar eine Veränderung der persönlichen Einstellungen zu den kritischen Themen braucht viel Zeit.

Bis mittel- oder langfristige Burnout-Therapien Wirkung zeigen, verschlechtert sich die Energiebilanz der Betroffenen stetig weiter. Dabei ist oder wird häufig die Grenze der Handlungsfähigkeit zur Lösung der Probleme überschritten. Ein Verharren in der belastenden Situation ist die Folge wobei körperliche, geistige und emotionale Erschöpfung weiter zunehmen.

Die Burnout-Therapie in unserer Praxis setzt genau hier an: in möglichst kurzer Zeit wird die Handlungsfähigkeit wieder hergestellt bzw. aufrecht erhalten. Im Fokus der Behandlung steht die Reduzierung der körperlichen Erschöpfung. Aber auch die damit verbundene geistige und emotionale Erschöpfung kann signifikant vermindert werden.
Der Energiegewinn ist so groß, dass ausreichend Kraft für eine längerfristige Behandlung des Burnout zur Verfügung steht und der Teufelskreis um wachsende Erschöpfungszustände durchbrochen wird.

Therapie

Die von uns praktizierte Therapie des Burnout-Syndroms berücksichtigt deshalb die akuten Beschwerden sowie die psychische, geistige und physische Gesamtkonstitution:

  • die allgemeinen akuten Beschwerden werden therapiert,
  • die Physis mit all ihren Regulationskreisläufen wird stabilisiert und
  • die Psyche wird harmonisiert.

Die in unserer Praxis angewendeten Techniken und Verfahren haben sich in Coaching und Psychotherapie bewährt. Dazu zählen unter anderem: Homöopathie, Akupunktur, Infusionen zum Ausgleich des Neurotransmitter-Haushalts im Gehirn, Säure-Basen-Regulierung, Symbioselenkung, klinische Hypnose, Coaching, Biofeedback, Audiovisuelle sowie elektrische Stimulation (AVS) mit Hilfe von Mentalsystemen und die Kraft der Pflanzenheilkunde.